Welser Halbmarathon 2017

Neuses Jahr – neuer Versuch. So könnte man es auch sehen. Oder knapp daneben ist auch vorbei…. oder, oder…..
Ganz Egal. Nachdem die letzten beiden Jahr ein wenig durch Verletzungen geprägt waren konnte ich heute wieder einmal einen komplett schmerzfreien Halbmarathon laufen. Und das fast mit einer neue Bestzeit, aber leider nur fast. Mit 01:38:45 kam ich bis auf 10 Sekunden an meine bestehende Bestleistung heran. Was mich an dieser Zeit freut, ist der Umstand dass ich gar nicht speziell für diesen Halbmarathon trainierte sondern das Training einzig und alleine auf den heurigen IRONMAN Austria ausgelegt ist. Darum kann ich mit dieser Zeit sehr gut leben. Tja, und jünger werde ich ja auch nicht…. 🙂

Aber der Halbmarathon Tag fing schon sehr bescheiden an. Das Wetter ließ zu wünschen übrig. Es regnete sich komplett ein und die Temperaturen schafften es grad mal auf 8° +. Aber der befürchtete Westwind blieb fast komplett aus. Und da man nach 200 Meter den Regen gar nicht mehr mitbekommt war es eigentlich schon wieder ein fast perfektes Laufwetter. Das neue Organisationsteam änderte einige Sachen im Umfeld und es war die gewohnt perfekte Veranstaltung.

Jetzt laufe ich in Linz noch den ganzen Marathon ehe ich ins Triathlon-geschehen einsteige. Ich hoffe ich kann meine gute Form nach Linz mitnehmen und wenn alles zusammenpasst versuche ich vielleicht auch meine Marathonbestzeit anzugreifen.

Bis dahin……