Pesenbachtal Lauf – mein Siebenter!

Heute hab ich mich wieder einmal richtig gefreut. Grund war das Abschneiden beim heurigen Pesenbachtallauf. Nachdem ich ja ein sehr Durchwachsenes Jahr hatte konnte man in den letzten Wochen endlich einen kleinen Aufwärtstrend feststellen. Die Trainings wurden besser und die Laufpace schneller. Und heute, bei der 30. Auflage des Pesenbachtall – Trail – Laufes konnte ich bis auf 3 Sekunden an meine Bestzeit aus dem Jahr 2012 heran laufen.
ERGEBNISSE       °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°   GARMIN AUSWERTUNG °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° HOMEPAGE
Es war doch relativ frisch draußen und bewölkt. Doch es fanden sich wie immer sehr viele LäuferInnen an der Startlinie wieder. Am Ende sollten es über 280 Menschen sein, die die Ziellinie überquerten. Vor dem Start hab ich schon viele Bekannte getroffen und einiges zu Bequatschen gehabt. Heute “verirrte” sich sogar einer unserer besten Radprofis – Zoidl Ricci – auf die Laufstrecke.
Da ich schon sechs mal hier war, konnte mich die Strecke nicht mehr überraschen, dennoch ist sie jedes mal eine extrem harte Angelegenheit für mich. Von Anfang an immer bergauf- bergab und ab km 3 gehts dann auf den “Trailabschnitt” . Nach dem mühevollen Aufstieg zum Kerzenstein war das erste mal Erholung angesagt. Die Labestelle kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn nach einem kurzen bergab Stück wartet dann ein (gefühlt) endlos langer Anstieg bevor es dann auf die finale Downhillpassage ins Ziel geht. Ich versuchte von Anfang an ein flottes Tempo zu gehen, was eigentlich ganz gut gelang. Leider musste ich beim Bergauf Laufen wieder ein paar kurze Gehpassagen einbauen. Trotzdem finishte ich in sehr guten 53:40 Minuten und schrammte nur ganz knapp an meiner Bestzeit vorbei.
Dann erwartete uns noch das wohl größte Kuchenbuffet in der Läuferszene und ich schlug erbarmungslos zu, ehe ich mich frierend auf dem Heimweg machte.
Nach einer heißen Badewanne analysierte ich noch ein wenig und war wirklich mehr als zufrieden!
Nächster Halt ist dann schon der Kürnbergwaldlauf am 12.11.2016 – Bis dahin……keep on running!