Seit Ewigkeiten kränklich….

thermometer, temperature, fever

Eigentlich bin ich schon seit Anfang Dezember krank. Einmal mehr, einmal weniger! Vom kompletten Sprachverlust über lautes Herzklopfen über Magenbeschwerden bis hin zum Schwitzen in der Nacht. Aber wer glaubt es geht eh von alleine wieder weg? Eh klar, ich! Und wenn ich arbeiten gehen kann, dann kann ich natürlich auch Sport machen. Und so quälte ich mich durch – bis letzten Freitag, da ging ich nämlich dann doch einmal zum Arzt. Mein langjähriger Hausarzt muss leider selber operieren gehen und wird bald in den Ruhestand treten. Darum bin ich zu einer neuen Ärztin. Die kannte mich natürlich noch nicht und ich erzählte mal …… Ihr Kopfschütteln wurde immer ärger. Dann erklärte sie mir, wie gefährlich eine verschleppte Verkühlung bzw. Grippe sein kann. Sie schrieb mich sofort für die ganze Woche krank verschrieb mir was für den Magen und ein 7-Tages Antibiotia und ordnete ein komplettes Blutbild an. Ich furh gleich heim, nahm die Medis und legte mich nieder. Am Montag fuhr ich zur Blutabnahme und am Dienstag bekam ich den Beleg…Dass 1.) meine Werte Supergut sind – bis auf einen, nicht ganz ungefährlichen – Mein schlechtes Cholesterin (LDL) hat einen Wert von 210. Normal wäre bis max 130 (in Wahrheit 100). Heute ist Donnerstag und ich hab die Verkühlung mit den Magenproblemen fast überstanden. Aber da ich es jetzt schwarz auf weiß habe, dass ich viel zu fett bin und zuviel falsche Sachen esse, werde ich ab jetzt meine Ernährung umstellen und hoffen dass ich das in den Griff bekomme und beim IRONMAN Austria mit 85kg am Start stehen.

Der Start beim HM in Bad Füssing dürft nicht gefährdet sein.
Bis dahin…..