Herzlauf Traun 10 km

Gleich einen Tag nach dem Atterseezeitfahren nahm ich beim 10km Herzlauf in Traun teil. Obwohl ich am Vortag kaum noch gehen konnte, raffte ich mich zu diesem Lauf, der ja für einen wirklich guten Zweck ausgetragen wird, auf. Meine Beine waren noch sehr schwer und taten auch richtig schön weh. Und die Belastung vom Vortag mit Schwimmen und Radfahren war leider auch nicht wegzuleugnen. Ich versuchte am Anfang mein Wunschtempo von 4,25-4,30 min/km zu laufen. Doch es ging gar nicht. Ziemlich bald schon schraubte ich mein Tempo stark zurück und schaute das ich gut ins Ziel kam. Nach 47 Minuten und 12 Sekunden war es Gott sei Dank soweit. Gscheid wars nicht an diesem Tag zu laufen, aber für die Herzkinder auf jeden Fall wichtig. Jetzt ein wenig regenerieren und dann noch einmal zusammenreißen und beim Wolfgangseelauf über 27km richtig gut ausschauen… so der Plan…