Huch…. schon wieder ein Jahr vorbei!

Die Zeit vergeht soooo schnell und schon wieder haben wir den 31.12. Zeit für einen kurzen Rückblick auf das letzte Sportjahr. Ich hatte große Sachen vor. Ich war zum zweiten mal beim IRONMAN Austria angemeldet und wollte 2017 endlich die 11 Stunden Marke knacken. Aber leider kam es ganz anders. Die Jahre 2015 und 2016 waren leider durch meine Meniskusoperationen an beiden Knien geprägt und ich konnte nicht wirklich ordentlichen Sport machen. Das war auch der Grund warum ich 2016 schon den IM Klagenfurt absagen musste. Aber für 2017 sollte es passen. Endlich komplett schmerzfrei stieg ich ins Training für den Ironman ein. Doch leider schon nach kurzer Zeit machte sich ein neues Problem bemerkbar. Die linke Schulter spielte plötzlich nicht mit. Die Schmerzen wurden schnell immer stärker. Ich ließ mich untersuchen und das Resultat war eindeutig. Die lange Bizepssehne musste weg und das ganze Gelenk ausgeputz werden. Doch ich wollte diese OP auf den Herbst verschieben, damit ich den IM noch machen kann, so der Plan. Doch schon beim ersten Triathlon in Braunau musste ich feststellen, dass ich nicht einmal 25km am Rad in Position fahren konnte. Da beschloss ich, auch den IM 2017 zu streichen und mich sofort operieren zu lassen. Das Jahr war bei mir Anfang Mai schon vorbei (mental und körperlich) . Mitte Mai wurde ich operiert und der Heilungsprozess fing sehr gut an. Doch er zog sich dann doch bis in den Herbst. In dieser Zeit konnte ich neue Pläne schmieden und ich versuche 2018 noch einmal beim IRONMAN Klagenfurt an den Start zu gehen. Heute, dem 31.12.2017 bin ich komplett schmerzfrei und stehe auch schon seit einem Monat im Training. Es sieht zur Zeit alles sehr gut aus und ich bin guter Dinge, dass im Jahr 2018 alles aufgehen wird. Heute starte ich zum ersten mal beim Silvesterlauf in Peuerbach und lasse dann das Jahr mit meiner Frau in Ruhe ausklingen.

In diesem Sinne…. wünsche ich euch allen viel Gesundheit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! PROSIT 2018