Silvesterlauf Peuerbach

Heute absolvierte ich meinen 13. Silvesterlauf. Aber ich war zum ersten mal in Peuerbach am Start. So viele Leute erzählten mir immer wie super es in Peuerbach nicht ist. Das wollte ich mir einmal selber anschauen. Heute war auch der wärmste Silvestertag seit dem  das Wetter aufgezeichnet wird (laut Ö3) und mit kurzer Hose und kurzem Leiberl war es richtig angenehm heute. Doch das war es auch schon mit den schönen Seiten diese Laufes. Der Rundkurs über 850 Meter hatte es schwer in sich. Eine steile Rampe bergab und dann schmierend bergauf bis zu einem kurzen Hügel… das Ganze ACHT mal. Einen Schnitt von 4,30 hätte ich mir heute schon vorgenommen, doch das Vorhaben war schon nach zwei Runden gescheitert. Am Ende darf ich froh sein, dass ich zumindest ohne Steher durchgelaufen bin. Komplett zerstört kam ich nach 32,21 Minuten ins Ziel. Trotzdem gibt es ein positives Resümee… Super Veranstaltung, super organisiert, viele bekannte, schnelle Leute getroffen, super Wetter…… nur mein Lauf war halt schlecht. Aber was soll`s! Somit verabschiede ich mich aus der AK M45 und darf ab morgen in der Klasse “männlich 50” starten.  🙂  PROSIT 2018